Angebot merken

Elbsandsteingebirge-Sächsische Schweiz - im Car und zu Fuss

Nächster Termin: 06.07. - 12.07.2019 (7 Tage)

An der Elbe, oberhalb Dresdens, begegnet man einer der schönsten und faszinierendsten Wanderregionen Europas - dem Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz. Es waren die Schweizer Kunstmaler Adrian Zingg und Anton Graff, die im 18. Jahrhundert diese Region so benannten. Durch dieses landschaftliche Kleinod mit seinen wildromantischen Schluchten, erhabenen Tafelbergen, klaren Wassern, wilden Wäldern und atemberaubenden Aussichten von majestätischen Felsen, führt der Wanderweg «Malerweg und Sächsische Schweiz». Eine malerische Reise zum Wandern, Geniessen und Entspannen, die den Spuren bedeutender Künstler der Romantik folgt. Eine Stadtführung durch das barocke Dresden ist zudem ein krönender Abschluss dieser idyllischen Wanderreise.

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Bayreuth: Fahrt vom Einsteigeort via Karlsruhe, Nürnberg in die Wagnerstadt Bayreuth. Halbpension.

2. Tag, Bayreuth - Lohmen - Pirna: Bevor Sie Ihre erste Wanderungen unter die Sohlen nehmen können, bringt Sie der Car in die Nähe der Kleinstadt Lohmen. An einer Wegkreuzung starten Sie und folgen dem ersten Abschnitt des Malerwegs. Es geht zunächst über offene Felder. Über den Brückwaldweg und den Schleifgrund gelangen Sie in den Uttewalder Grund mit dem berühmten Felsentor. Die landschaftlichen Eindrücke sind geradezu wildromantisch – Felsen säumen den Weg bis zum Städtchen Wehlen, direkt an der Elbe gelegen. Etliche Einkehrmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Um zum Car zu gelangen, müssen Sie nur noch ca. einen Kilometer aus dem Städtchen hinausgehen. Vom Einsteigepunkt geht es direkt nach Pirna ins Hotel. (Wanderstrecke ca. 8 km)

3. Tag, Ausflug Wehlen - Hohnstein: Von Wehlen aus gehen Sie ein Stück elbaufwärts, steigen den Schwarzbergweg hinauf und gelangen zum Rastplatz «Steinerner Tisch». Das gleichnamige Objekt hatte einst Kurfürst August der Starke errichten lassen, um hier anlässlich einer Jagd zu speisen. Der Malerweg führt Sie zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges, der Bastei. Von der Basteibrücke und den umliegenden Aussichten bieten sich fantastische Ausblicke in die Landschaft. Über Stufen steigen Sie den Basteiweg hinab. Im Amselgrund, geht es durch eine spektakuläre Naturkulisse. Es folgen Amselsee und Amselfall mit der Nationalpark-Informationsstelle und der kleine Ort Rathewalde. Von dort aus wandern Sie zum Hockstein und steigen über steile Stufen die Wolfsschlucht hinab ins Polenztal. Stiel geht es nun hinauf nach Hohnstein. Nach einer ausgiebigen Rast wartet eine Führung durch die alte Burganlage Hohnstein. (Wanderstrecke ca. 13 km, ca. 560 hm)

4. Tag, Ausflug Caspar-David-Friedrich Weg: Ein besonderes Wandererlebnis für Kunstfreunde bietet der Caspar-David-Friedrich-Weg. An elf Stationen dieses Weges, der sich teilweise mit dem Verlauf des Malerwegs deckt, findet der Wanderer Informationstafeln mit der Abbildung von Landschaftsmotiven, die der Künstler von den jeweiligen Stand- bzw. Blickpunkten aus gezeichnet hat. So ist es möglich, das konkrete «Vorbild» mit der künstlerischen Umsetzung zu vergleichen. Ausgangs- und Endpunkt der Rundwanderung ist Krippen. Sie wandern auf dem Elberadweg bis zur Eisenbahnunterführung, nach der der Aufstieg zum Hangweg beginnt. Durch den Hirschgrund gelangen Sie nach Schöna. Hier folgen Sie dem Weg zur Kaiserkrone; der Aufstieg auf diesen kleineren Tafelberg mit den drei separat zu besteigenden Teilgipfeln ist sehr empfehlenswert. Sie kehren dann nach Schöna zurück, wandern durch den Ort bis Reinhardtsdorf und unternehmen von hier aus einen Abstecher auf den Wolfsberg, auf dem ein Hotel mit Restaurant und wunderbarem Panoramablick zur Einkehr einlädt. Zurückgekehrt nach Reinhardtsdorf, kommen Sie auf dem Püschelweg ins Elbtal nach Krippen. (Wanderstrecke ca. 15,5 km, ca. 420 hm).

5. Tag, Ausflug Gohrisch - Weissig: Vom Kurort Gohrisch leitet Sie der Muselweg, der Jagdsteig, der Königsweg und der Alte Schulweg nach Pfaffendorf. Sie erklimmen durch das enge Nadelöhr, einen steilen Aufstieg über Holz- und Eisentreppen, den Pfaffenstein. Über den Klammweg wandern Sie hinab Richtung Quirl. Am Sportplatz Pfaffendorf führt Sie der Malerweg nach Königstein, 1379 wurde der Ort zum ersten Mal als Burgsiedlung erwähnt. Sie gehen nun an der Stadtkirche vorbei und laufen über den Latzweg zum Fuss der Festung Königstein. Die über 400 Jahre alte Bergfestung ist heute ein einzigartiges Ensemble europäischer Festungsbaukunst. Auf der alten Festungsstrasse und dem Kanonenweg wandern Sie nach Thürmsdorf. Sie durchqueren den Ort, kommen an einem alten Schloss vorbei und wandern am Waldrand entlang bis nach Weissig. (Wanderstrecke ca. 17 km, ca 550 hm).

6. Tag, Pirna - Dresden - Bayreuth: Vom Hotel gehen Sie über den Canalettoweg ein Stück die Elbe stromaufwärts. Über die Elbpromenade und den Elberadweg geht es zurück nach Pirna. Der Car bringt Sie nun ins benachbarte Dresden, wo eine spannende Stadtführung durch die barocke Altstadt auf Sie wartet. Am späteren Nachmittag verlassen Sie die Sächsische Landeshauptstadt und fahren in die Wagnerstadt Bayreuth. (Wanderstrecke inkl. Dresden ca. 12 km, ca 50 hm).

7. Tag, Bayreuth - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Bei dieser einzigartigen Reise stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Sie entscheiden jeden Tag von neuem, wie weit Sie die geführten Wanderungen zu Fuss absolvieren und wie weit Sie im Marti-Car fahren. Dieser stösst an bestimmten Treffpunkten immer wieder zur Gruppe. Die Wanderdungen sind zum Teil anstrengend und die Wanderwege verlaufen zu einem geringen Teil über schmale Pfade, auf denen Trittsicherheit verlangt wird. Sie müssen auch einmal eine steile Treppe im Abstieg überwinden. Ansonsten wandern Sie auf gut zu gehenden Wanderwegen.

Karte
7 Tage ab
CHF 1'475.00
p. P im Doppelzimmer

Reisedatum - 7 Tage

1.06. - 12. Juli
Preis pro Person
Doppelzimmer CHF1'475.-
Einzelzimmer CHF1'625.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-

Leistungen

  • Reise in komfortablem Car
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 6 Abendessen
  • Geführter Stadtrundang durch Dresden
  • Führung Burg Hohnstein
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Wander-Reiseleitung 2. - 6. Tag

Einsteigeorte

Kallnach* 06.00

Biel 06.30

Bern 07.15

Olten 08.15

Basel 08.15

Zürich* 09.15


*Parkmöglichkeiten

HOTELS

Sehr gute Hotels

in Bayreuth und Pirna