Reise merken

Landwirtschaftsreise Costa Rica

Nächster Termin: 13.01. - 28.01.2018 (16 Tage)

COSTA RICA - auch die Schweiz Mittelamerikas genannt, nach wie vor ein Geheimtipp für Liebhaber exotischer Schönheiten! Das Land hat strenge Vorschriften zur Einhaltung der Natur und zur öko-logischen Bewirtschaftung. Nirgendwo sonst geht die Natur verschwenderischer mit seiner üppigen Pflanzenwelt um: Palmen, Bananenplantagen, Regenwald und üppig grüne Weiden auf Schritt und Tritt. Costa Rica ist wohl das einzige gut funktionierende, nach demokratischen Grundsätzen ge-führte Land ganz Lateinamerikas. Über 3‘500 m hohe Berge und zum Teil aktive Vulkane, wunder-schöne Sandstrände, viele Nationalparks und für uns niedrige Lebenshaltungskosten machen Costa Rica zum idealen Reiseland. Im Norden wird mehr Früchte-, Kaffee- und Pflanzenanbau betrieben. Im flacheren Süden findet man vor allem die Viehzucht mit ausgezeichneten Fleischprodukten. Wir haben für Sie eine Rundreise mit vielen interessanten Fachbesuchen und den schönsten touristi-schen Sehenswürdigkeiten zusammengestellt und möchten Sie in eines der schönsten Länder entführen – sind Sie dabei?

Traumhaft schöne und unbekannte Landschaft

Reiseverlauf

1. Tag, Flug Zürich - Madrid - San José: Begrüssung durch die Marti-Reiseleitung am Flughafen Zürich-Kloten. Vormittags Flug mit IBERIA via Madrid nach San José. Verpflegung an Bord. Gegen 16.00 Uhr Landung auf dem internationalen Flughafen von Costa Rica, San José. Empfang durch die lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer vom Flughafen zum Hotel Bougainvillea****. Rest des Tages zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag, Nationalpark Vulkan Poás - Besuch Kaffeeplantage: Früh am Morgen, nach einem köstlichen Frühstück, beginnt die Reise durch Kaffeeplantagen zum Gipfel des Vulkans Poás auf 2‘700 m, wo Sie einen Spaziergang zum Hauptkrater unternehmen. Dieser gilt mit seinem 1,3 km Durchmesser als einer der Grössten der Welt und, obwohl der Vulkan ruht, können Sie aus sicherer Distanz Dampf und Gas aus dem Krater steigen sehen. Noch vor der Mittagszeit unternehmen Sie eine private Kaffeetour bei Doka Coffee Estate, um die altertümlichen Techniken kennen zu lernen, die die Experten nutzen. Erfahren Sie alles über den sorgfältigen Prozess des Anbaus, der Ernte und der Röstung der goldenen Bohne. Gemeinsames Mittagessen. Anschliessend Rückkehr zum Hotel Bougainvillea und Rest des Tages zur freien Verfügung. Fakultatives Abendessen.

3. Tag, Besuch bei «Agroindustrias Mora» - Chayote Tour: Frühstück im Hotel. Heute machen wir einen Besuch beim Unternehmen Agroindustrias Mora. Dieses ist spezialisiert auf die Vermarktung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen mit den höchsten Ansprüchen an Qualität, Behandlungen und Normen. Produkte wie Zwiebeln, Karotten, Tomaten, Ananas, grüne Bananen, Kartoffeln, Melonen, Kürbisse, Brokkoli, Maniok u.a. sind hier zu finden. Mittagessen unterwegs. Nach dem Mittagessen besuchen Sie eine Chayote Farm. Die Chayote ist eine rankende Pflanze der Subtropen und Tropen, deren essbare Früchte ebenfalls Chayote genannt und als Gemüse angebaut werden. Weiterfahrt zum Hotel Casa Turire****, welches sich 8,5 km von der Stadt Turrialba entfernt befindet. Die Casa Turire erinnert an ein wunderschönes Ranchhaus aus der Kolonialzeit. Im Hotel wird Ihnen ein ausgezeichnetes Nachtessen serviert. Übernachtung im Hotel Casa Turire.

4. Tag, Besuch bei CATIE (Agroforstwirtschaft / Waldsaatbank / Botanischer Garten): Nach dem Frühstück fahren Sie zur CATIE, die eingebettet in eine Berglandschaft und umgeben von üppiger tropischer Vegetation, Kaffeeplantagen, Farmen und Zuckerrohrfeldern im Turrialba-Tal liegt. Seit 1942 befindet sich der Campus-Hauptsitz der CATIE (Tropical Agricultural Research and Higher Education Centre) hier und beherbergt einige der bedeutendsten Pflanzensammlungen Amerikas. Die Mehrheit der Sammlungen des Zentrums befindet sich in CatieNatura, einer 45 Hektar grossen Farm, in der nahezu 4‘400 genetische Proben aufbewahrt werden. CatieNatura unterrichtet Menschen für eine sich verändernde Welt und teilt wissenschaftliche und produktive Informationen über Agribusiness und natürliche Ressourcen in einer interaktiven Weise, die für alle Arten von Zuschauern geeignet ist. Hier lernen Sie eine atemberaubende Vielfalt an tropischen Früchten, medizinischen, ölproduzierenden und Zierpflanzen, Wurzeln, Knollen und Holzbäumen kennen. Mittag- und Abendessen inklusive. Übernachtung im Hotel Casa Turire.

5. Tag, La Marta - Biosphärenreservat: Frühstück im Hotel. Heute wartet eine sehr interessante Besichtigung auf Sie: La Marta hat eine Fläche von mehr als 1‘518 Hektar Land. Es ist Teil des Biosphärenreservats der Freundschaft, das zum UNESCO- Weltkulturerbe gehört und ist das erste private Wildschutzgebiet des Landes. Etwa 60% des Territoriums werden von Primärwald und die restlichen 40% von Sekundärwald in verschiedenen Stadien der natürlichen Regeneration abgedeckt. Hier wird in verschiedenen Studios der organische Anbau im Wald von Pflanzgärten, Orchideen im Bio-Anbau, Kaffee, Zuckerrohr, Pfirsiche, Palmen, Kakao, Palmherzen u.v.a. gezeigt. Mittag- und Abendessen inklusive, Übernachtung im Hotel Casa Turire.

6. Tag, Turrialba - Tortuguero: Nach dem Frühstück fahren Sie durch die wunderbare Landschaft, vorbei an endlosen Ananas- und Bananenplantagen nach La Pavona/Caño Blanco. Dort steigen Sie in ein komfortables Boot um, das Sie während 2 Stunden durch ein Netzwerk von Kanälen der karibischen Regenwälder gleiten lässt. Geniessen Sie einen erfrischenden Cocktail und ein leckeres Mittagessen, sobald Sie in der Pachira Lodge**** in Tortuguero angekommen sind. Die Lodge befindet sich nur 5 Minuten vom Eingang zum Nationalpark Tortuguero. Die wilde und abgelegene Gegend ist nur per Flugzeug oder Boot erreichbar. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Museum, den Strand und das kleine malerische Dorf Tortuguero. Nach der Rückkehr zur Lodge wird das Abendessen serviert. Übernachtung in der Pachira Lodge.

7. Tag, Tortuguero Nationalpark: Morgens, noch vor dem Frühstück, entführen wir Sie auf einer Bootstour in den Dschungel und auf die Kanäle von Tortuguero. Geniessen Sie in totaler Stille den mystisch und geheimnisvoll anmutenden Regenwald mit seiner vielfältigen Tierwelt. Anschliessend spätes Frühstück in der Lodge. Nach dem Frühstück werden Sie zusätzlich den Dschungel bei einer leichten geführten Wanderung kennen lernen. Nachmittags haben Sie die Gelegenheit, die Umgebung noch auf eigene Faust zu erkunden. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung in der Lodge.

8. Tag, Tortuguero - Sarapiquí - Bananentour: Frühstück in der Lodge. Nach dem Frühstück verlassen Sie die Lodge und fahren mit dem Boot bis nach La Pavona/Caño Blanco, wo Sie in den Bus umsteigen. In Guapiles erwartet Sie ein leckeres Mittagessen in einem typischen Lokal. Weiterfahrt Richtung Sarapiquí. Bestimmt kennen Sie die Bananenmarke «Dole». Auf dem Weg nach Sarapiquí besuchen Sie diese Bananenplantage. Wir zeigen Ihnen das gesamte Verfahren von der Pflanzung, Ernte, Reinigung bis zum Versand dieser beliebten Frucht. Am späten Nachmittag Zimmerbezug im Hotel Sarapiquís Rainforest Lodge***. Die Sarapiquis Rainforest Lodge befindet sich in La Virgen de Sarapiqui. Die Regenwald Lodge wurde als Komplex aus mehreren Gebäuden wie ein indigenes, präkolumbianisches Dorf erbaut. Das Mittag- und Abendessen ist am heutigen Tag eingeschlossen.

9. Tag, Ananas-Plantage der Schweizer Familie Dähler: Frühstück im Hotel. Ananas-Plantagen sind in Costa Rica keine Seltenheit. Das sie aber von einer Schweizer Familie betrieben werden schon. Seit über 30 Jahren sind die Dähler’s mit der Produktion von Ananas beschäftigt. Nebst der Familiengeschichte werden Sie alle Abläufe, die für eine grosse Produktion von Ananas nötig sind, erfahren. Mittag- und Abendessen inklusive. Übernachtung in der Sarapiquis Rainforest Lodge.

10. Tag, Schokolade und Wanderung im Tirimbina Reservat: Frühstück im Hotel. Die folgende 2½-stündige Tour gibt Ihnen einen Einblick in die Geheimnisse und Wunder des Lieblings-Snacks der meisten Menschen, die Schokolade. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Zentralamerika und hat eine sehr interessante Geschichte, die von den Mayas über Kolumbus bis in die heutige Zeit reicht. Nach Ankunft auf der Kakaoplantage wird der Prozess, durch den die Kakaofrucht in Schokolade verarbeitet wird, vorgeführt. Dies beinhaltet Ernte, Fermentation und Trocknung. Sie erhalten die Möglichkeit, verschiedene Arten von Schokolade zu degustieren, die auf traditionelle Art und Weise hergestellt wurde. Nach der Tour fahren Sie in Richtung Arenal, am Fusse des gleichnamigen, noch aktiven Vulkans zum Hotel Tabacon Resort & Spa****. Fakultatives Mittag- und Abendessen. Übernachtung im Tabacon Resort.

11. Tag, Finca Educativa Don Juan: Frühstück im Hotel. Lernen kann auch Spass machen! Dies erleben Sie bei einem Besuch auf der Finca Educativa Ecológica, wo Ihnen Don Juan auf einem Spaziergang sehr unterhaltsam z.B. die Möglichkeiten der biologischen Schädlingsbekämpfung mit Hilfe von Kräutern erklären wird. Auf dieser Farm gibt es viel zu sehen und auch viel zu kosten. Exotische Früchte, wilde Kräuter und Zuckerrohr einmal roh und dann in seiner gebrannten Form. Und sogar Zuckerrohrsaft dürfen Sie selbst herstellen. Mittagessen auf der Farm. Der Nachmittag steht Ihnen zur Erholung im Tabacon Resort zur Verfügung. Mittag- und Abendessen inklusive.

12. Tag, Trapiche Tour: Frühstück im Hotel. Die Trapiche Tour ist das Projekt einer costa-ricanischen Familie, das den Besuchern die Möglichkeit bietet, mehr über die traditionelle Art des Anbaus von Zuckerrohr, Bananen, Orangen, Arracache (einem einheimischen Gemüse) und Makadamia-Nüssen zu erfahren. Weiter geht die Reise in südlicher Richtung nach Monteverde zum Hotel El Establo****, welches zwischen dem Santa Elena Regenwald und dem Monteverde Nebelwald liegt. Fakultatives Mittagessen, Abendessen inklusive.

13. Tag, Selvatura Hängebrücken: Nach dem Frühstück gelangen Sie in den Selvatura Park, welcher Teil des Nebelwald Schutzprojektes ist. Sie werden eine spektakuläre Baumkronenwanderung unternehmen, die Sie über 8 verschiedene Hängebrücken führt und Ihnen eine ganz andere Optik verleiht. Fakultatives Mittagessen. Am späteren Nachmittag Rückkehr zum Hotel El Establo. Abendessen im Hotel inklusive.

14. Tag, Monteverde - San José: Frühstück im Hotel. Nach dem Frühstück Abfahrt in östlicher Richtung über Alajuela nach San José. In San José erwartet Sie die lokale Reiseleitung, die Ihnen während einer Stadtführung die schönsten Ecken der Hauptstadt zeigt. Am späteren Nachmittag Fahrt zum Hotel Bougainvillea****. Gemeinsames Abschlussabendessen und Übernachtung.

15. Tag, San José – Rückflug in die Schweiz: Frühstück im Hotel. Am frühen Nachmittag Transfer vom Hotel zum Flughafen. Flug mit IBERIA via Madrid nach Zürich. Verpflegung an Bord.

16. Tag, Ankunft in der Schweiz: Gegen 18.00 Uhr Ankunft in Zürich-Kloten.

Badeferienverlängerung auf Anfrage!

16 Tage ab
CHF 5.230.00
Doppelzimmer

Reisedatum - 17 Tage

1.13. - 29. Januar

Preis pro Person - 17 Tage

Doppelzimmer CHF 5'230.-

Einzelzimmer CHF 6'525.-

Annullationskosten-/SOS-Versicherung CHF 150.-

Leistungen

  • Flug mit Iberia in der Economy-Klasse Zürich – Madrid – San José – Madrid – Zürich
  • Flughafen- und Security-Taxen
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung während der ganzen Reise
  • Unterkunft in guten 4-Sterne Hotels gemäss Programm
  • Tägliches Frühstück
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Sämtliche Transfers in modernen, klimatisierten Privat-Bussen gemäss Programm
  • Alle Besichtigungen gemäss Programm
  • Alle im Programm erwähnten Aktivitäten und Eintritte
  • Bootstransfers gemäss Programm
  • Marti-Reiseleitung ab Schweiz
  • Ausreisesteuer in Costa Rica
  • Ausführliche Reiseunterlagen

NICHT INBEGRIFFEN

  • Eventuelle Treibstoffzuschläge
  • Eventuelle Erhöhung der Flughafen- und Sicherheitstaxen
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Alle im Programm als fakultativ oder nicht erwähnten Leistungen
  • Optionale Aktivitäten

HOTELS

Gute 4-Sterne Hotel gemäss Programm