Angebot merken

Von Bozen nach Venedig – im Car und mit FLYER

Nächster Termin: 02.05. - 09.05.2019 (8 Tage)

Mit dem Flyer von Südtirols Hauptstadt quer durch Nordostitalien bis nach Venedig – wir bringen Sie auf dieser traumhaften Veloreise bis ans Meer! In Bozen beginnt Ihre Tour, die Sie über herrliche Velowege ins Trentino führt. Den malerischen Gardasee überqueren Sie der Länge nach mit dem Schiff. Durch wunderbare Weinanbaugebiete geht es nach Verona, in die Stadt von Romeo und Julia. Es folgen die fantastischen Monti Berici – stille Oasen in einer grünen Berglandschaft – das wohlhabende Vicenza und Montegrotto Terme, jenes antike Thermalbad, das sanft eingebettet in den euganeischen Hügeln liegt. Anschliessend geht es durch das venezianische Hinterland, vorbei an Wiesen und Feldern in Richtung Adria. Schlussendlich breitet sich Venedig vor Ihnen aus, die auf Pfählen erbaute Lagunenstadt. «Ich sah die Bauten steigen aus den Wogen wie Zauberers Blendwerk; ein Jahrtausend stand vor mir, die dunklen Flügel ausgespannt», schrieb Lord Byron. Freuen Sie sich auf eine Reise, die Sie weit hinter den Horizont führen wird.

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Bozen: Fahrt vom Einsteigeort nach Bozen, der Hauptstadt Südtirols.

2. Tag, Bozen – Trient: Aus Bozen hinaus begleitet Sie zunächst der Fluss Eisack, dann ist bald die Etsch erreicht und der herrliche Veloweg führt durch Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Nun sind die Weinreben des kräftigen Rotweins «Teroldego» Ihr ständiger Begleiter, bis hinein in die sehenswerte Altstadt von Trient. (Tagesroute: ca. 65 km; Topographie: flach)

3. Tag Trient – Riva del Garda – Desenzano: Sie fahren direkt vom Hotel aus weiter der Etsch entlang bis nach Rovereto. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori bietet sich eine Pause in der Gelateria Bologna an, um das weithin bekannte Pistazieneis zu geniessen. Nach kurzem Anstieg bietet sich von Nago ein grandioser Ausblick über den nördlichen See. Nun folgt eine rauschende Abfahrt ans Ufer nach Torbole, wo bereits der Car auf Sie wartet und die Flyer verladen werden. Im Car geht es weiter nach Riva del Garda, wo Sie Ihre Mittagspause einnehmen. Sie besteigen anschliessend ein Schiff und geniessen die entspannte Schifffahrt über die gesamte Seelänge (50 km) bis nach Desenzano, wo Sie übernachten. (Tagesroute: ca. 50 km: Topographie: überwiegend flach mit einem längeren, aber sanften Anstieg. Auch bergab)

4. Tag Desenzano – Verona: Eine schöne Landschaft prägt die heutige Etappe. Am Wegesrand wird alles angebaut was schmeckt: Der spritzige Weisswein «Lugana», süsse Melonen, saftige Pfirsiche und sogar Kiwis! All dies begleitet Sie durch teils hügeliges Gelände bis nach Verona. Am dortigen Stadion verladen Sie die Flyer und fahren zu einer Wein-Degustation ins berühmte Valpolicella. Am späten Nachmittag geht es dann zum Übernachtungsort Verona, einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten. (Tagesroute: ca. 45 km; Topographie: welliges und hügeliges Gelände)

5. Tag Verona – Vicenza: Zunächst geht es mit dem Car aus der lebhaften Stadt hinaus bis nach San Martino Buon Albergo. Hier starten Sie Ihre ausserordentlich schöne, aber auch etwas herausfordernde Etappe nach Vicenza. Ein kulturhistorischer Leckerbissen am Wegesrand, ist sicherlich das mittelalterliche Städtchen Soave. Es ist von einer geschlossenen Stadtmauer umgeben und über den Dächern der Stadt thront ein altes Scaliger-Schloss. Durch die stillen und hügeligen «Monti Berici» geht es weiter bis nach Vicenza, in dessen Altstadt man noch den Geist Andrea Palladios trifft, welcher der bedeutendste Architekt der Renaissance in Oberitalien war. Etappenendpunkt ist der Monte Berico, oberhalb Vicenzas. Von dort geht es mit dem Car ins Hotel nach Vicenza. (Tagesroute: ca. 65 km; Topographie: hügelig, teilweise gebirgig mit längeren Anstiegen)

6. Tag Vicenza – Montegrotto Terme: Ihren heutigen Startpunkt auf dem Monte Berico kennen Sie bereits von gestern. Bis dorthin geht es noch mit dem Car. Sie flyern nun hinunter in die Aussenbezirke Vicenzas und stossen auf den «Ciclista Renato Casarotto», ein Veloweg, dem sie eine Weile folgen. Ruhige Strassen und stille Dörfer markieren den Grossteil der heutigen Etappe. Lediglich kurz vor Montegrotto Terme wird es auf den Strassen wieder lebendiger. Sie fahren mit dem Velo direkt ins Hotel und können den restlichen Tag in angenehmer Atmosphäre in der Hoteleigene Thermal Poolanlage entspannen. (Tagesroute: ca. 40 km; Topographie: flach mit einigen Wellen)

7. Tag Montegrotto Terme – Venedig – Montegrotto Terme: Meist durch den leichten Wind angetrieben, flyert sich’s gemütlich durchs venezianische Hinterland Richtung Meer. Die heutige Etappe startet ca. 25 km vom Hotel entfernt und führt nach Mestre, einen auf dem Festland liegenden Ortsteil von Venedig. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Tram oder Zug) gelangen Sie mit Ihrer Reiseleitung in die Lagunenstadt, wo Sie den ganzen Nachmittag zur freien Verfügung haben. Am späten Nachmittag geht es zurück zum Festland und mit dem Car zum Hotel nach Montegrotto Terme. (Tagesroute: ca. 25 km; Topographie: flach mit einigen Wellen)

8. Tag Montegrotto Terme - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Aussteigeorten.

Eine einzigartige Kombination! Verbinden Sie den Komfort einer Carreise mit den Freiheitsgefühlen auf dem Fahrrad. FLYER-Elektrovelos - das heisst uneingeschränkte Mobilität. Dank einem eingebauten, unterstützenden Elektromotor fällt das Pedalen viel leichter. Sie entscheiden jeden Tag von neuem, ob Sie an dem geführten Ausflug mit dem Elektrovelo teilnehmen oder ob Sie im Marti-Car fahren. Dieser stösst an bestimmten Treffpunkten immer wieder zur Gruppe. Deshalb ist diese Reise auch für Radfahrer mit schwächerer Kondition geeignet. Allerdings müssen die Teilnehmer dieser Reise einen sicheren Umgang mit dem Velo und regelmässige Fahrpraxis haben.

Karte
8 Tage ab
CHF 1'865.00
p. P im Doppelzimmer

Reisedatum - 8 Tage

1.02. - 09. Mai
Preis pro Person
Doppelzimmer CHF1'865.-
Einzelzimmer CHF2'085.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-

Leistungen

  • Reise in komfortablem Car
  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 7 Abendessen
  • Weindegustation
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 7. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 7. Tag

Einsteigeorte

Zürich* 06.30

Basel 06.45

Kallnach* 07.15

Olten 07.30

Biel 07.45

Bern 08.30


*Parkmöglichkeiten

HOTELS

Gute bis sehr gute Hotels in

Bozen, Trient, Desenzano, Verona, Vicenza, MontegrottoTerme