Reise merken

Abenteuer Jakobsweg - im Car und zu Fuss durch Spanien

Nächster Termin: 03.09. - 12.09.2017 (10 Tage)

Der «Camino Francés», der spanische Jakobsweg, stellt den wohl berühmtesten Abschnitt des Jakobsweges dar. Er beginnt in St. Jean-Pied-de-Port und verläuft quer durch Nordspanien bis nach Santiago de Compostela. Er führt über die Pyrenäen, über Hochebenen und Pässe, vorbei an bekannten Orten wie Pamplona, Logroño, Burgos und León. Seit der ersten Beschreibung dieses Weges aus dem Jahre 1139 entstanden unzählige Burgen, Herbergen und Sakralbauten. Erleben Sie eine wundervolle Landschaft und gewinnen Sie Eindrücke und Begegnungen, wie sie in keinem Reiseführer zu finden sind.

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Périgueux: Fahrt vom Einsteigeort via Lyon nach Périgueux.

2. Tag, St. Jean-Pied-de-Port - Roncesvalles: Am Nachmittag erreichen Sie St. Jean-Pied-de-Port. Dieses Dorf ist der Anfangsort des Camino Francés und liegt am Fusse der Pyrenäen. Die erste kurze Wanderung beginnt auf dem 1'057 m hohen Ibañeta-Pass und endet in Roncesvalles. Besichtigung des Klosters und Übernachtung im Klosterhotel. (Wanderstrecke ca. 2,5 km)

3. Tag, Pamplona - Puente la Reina: Wanderung von Roncesvalles über Linzoain durch das grüne Navarra-Gebiet. Dichte Wälder und ausgedehnte Weiden bestimmen das Landschaftsbild. Buchsbäume, Eichen und Rotdorn säumen den Weg. Weiterfahrt mit dem Car nach Pamplona und Stadtbesichtigung. Das Zentrum wird von einer grossen und gut erhaltenen Zitadelle und einer mächtigen Kathedrale geprägt. Später Weiterfahrt nach Puente la Reina. (Wanderstrecke ca. 19 km)

4. Tag, Cirauqui - Logroño: Sie besichtigen Puente la Reina mit der ehemaligen Templerkirche. Der Ort ist stark vom Jakobsweg geprägt und verfügt über Reste der Stadtmauer sowie zahlreiche Sakralbauten. Vom mittelalterlich anmutenden Cirauqui wandern Sie in stetem Auf und Ab durch Felder und Weinberge nach Villatuerta. Weiterfahrt mit dem Car nach Logroño und Besichtigung dieser Hauptstadt der Weinregion La Rioja. (Wanderstrecke ca. 11,5 km)

5. Tag, Santo Domingo de la Calzada - Burgos: Die erste Wanderung dieses Tages führt nach Santo Domingo de la Calzada, bekannt durch das «Hühnerwunder». In der Kathedrale können Sie den weltweit einzigen Hühnerkäfig mit Altarblick bestaunen. Die zweite Wanderung führt von Villafranca Montes de Oca durch Steineichenwälder nach San Juan de Ortega. Später erreichen Sie Burgos und besichtigen die überaus imposante gotische Kathedrale. In kaum einer anderen Stadt am Jakobsweg haben politische, wirtschaftliche und kirchliche Macht so eindrucksvolle Spuren hinterlassen. (Wanderstrecke ca. 19 km)

6. Tag, Meseta - León: Hinter Burgos beginnen die fast unendlichen Getreidefelder der zentralspanischen Hochebene Meseta. Bis León wird die flache Landschaft durch Eintönigkeit dominiert. Sie wandern den Weg von San Anton bis kurz vor Itero de la Vega. Am späteren Nachmittag erreichen Sie León, mit der frühgotischen Kathedrale und der romanischen Basilika ein weiterer Höhepunkt auf dem Jakobsweg. (Wanderstrecke ca. 14 km)

7. Tag, Cruz de Ferro - Cacabelos: Sie fahren nach Astorga, einer festungsartigen Stadt, die sich auf einer Anhöhe präsentiert und Heimat des bekannten Hefegebäcks «Mantecadas» ist. Zu Fuss geht's von Rabanal del Camino nach El Acebo. Dabei überqueren Sie die früher wegen Wölfen und Banditen gefürchteten Montes de León. Mit dem 1'531 m hoch gelegenen Cruz de Ferro erreichen Sie eine der eindrücklichsten Stellen am Jakobsweg. Später Weiterfahrt mit dem Car nach Cacabelos. (Wanderstrecke ca. 14,5 km)

8. Tag, Cebreiro-Pass - Lugo: Die mittelalterlichen Pilger nannten Villafranca del Bierzo «Klein-Compostela», weil viele die Wallfahrt über den hohen Cebreiro-Pass nicht fortsetzen konnten. Sie nehmen den Weg ab Las Herrerias in Angriff und erleben die Traumlandschaft Galizien. Die letzte grosse Hürde auf dem Weg nach Santiago ist überwunden! Mit dem Car erreichen Sie Lugo, hoch auf einem Hügel gelegen. Sie besichtigen das Zentrum innerhalb der tausendjährigen Stadtmauer. (Wanderstrecke ca. 9 km)

9. Tag, Santiago de Compostela: Zum letzten Mal schnüren Sie die Wanderschuhe! Diese Etappe führt Sie vom Monte de Gozo bis zum Ziel von vielen Tausenden von Pilgern: zur Kathedrale von Santiago de Compostela! Um 12.00 Uhr besuchen Sie die Pilgermesse, den beeindruckenden Abschluss Ihrer Reise. Nutzen Sie den Nachmittag für die Besichtigung des berühmten spanischen Wallfahrtsortes. Santiago besitzt nicht nur eine grossartige Kathedrale, sondern auch eine wunderbare Altstadt und zählt zu den sehenswertesten Städten des Landes. (Wanderstrecke ca. 5 km)

10. Tag, Santiago de Compostela - Rückkehr: Bis zum Rückflug steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen, Rückflug in die Schweiz und anschliessend Fahrt zurück zu den Einsteigeorten.

Karte
10 Tage ab
CHF 2'495.00
Doppelzimmer

Reisedatum - 10 Tage

1.03. - 12. September

Preis pro Person - 10 Tage

Doppelzimmer CHF 2'495.-

Einzelzimmer CHF 2'875.-

Annullationskosten-/SOS-Versicherung CHF 26.-

Leistungen

  • Reise in komfortablem Car ab der Schweiz bis Santiago de Compostela
  • Flug Santiago de Compostela - Zürich mit Iberia**
  • Rücktransfer vom Flughafen Zürich zu den Einsteigeorten
  • 9 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 9 Abendessen
  • Stadtrundfahrt/-gang in Pamplona, Burgos, León und Santiago de Compostela
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Wander-Reiseleitung 2. - 9. Tag

Einsteigeorte

Zürich* 06.30

Basel 06.45

Kallnach* 07.15

Olten 07.30

Biel 07.45

Bern 08.30

HOTELS

Gute Hotels

in Perigueux, Puente la Reina, Burgos, León, Cacabelos, Lugo

Sehr gute Hotels

in Roncesvalles, Logroño, Santiago de Compostela