Blühendes Sardinien

14.03. - 20.03.2020 (7 Tage)

Haben Sie bereits jetzt Lust auf Frühling und warme Temperaturen? Möchten Sie im T-Shirt am Strand spazieren und blühende Wiesen und satt grüne Macchia bewundern? Dann nehmen wir Sie mit ins Wunderland Sardinien mit milden Temperaturen und einer atemberaubenden Schönheit. Mit Alghero, dem charmanten Hafenstädtchen an der Korallenküste, haben Sie den perfekten Standort für Ihre Ausflüge und ein facettenreiches Dorf, das zum Verweilen und Bummeln einlädt. Kommen Sie mit uns und begrüssen Sie den Frühling auf dieser wunderschönen Insel.

LEISTUNGEN

  • Reise in luxuriösem 5-Sterne-Car
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 1 Mittagessen
  • 4 Abendessen
  • Fährüberfahrt Livorno - Golfo Aranci - Livorno in Kabinen mit Dusche, WC
  • Stadtrundfahrt/-gang in Alghero
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Lokale Reiseleitung am 4. Tag
ab CHF 895.00
p. P. im Doppelzimmer

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Livorno - an Bord: Fahrt vom Einsteigeort via Gotthard - Mailand nach Livorno. In der Nacht Fährüberfahrt auf die Insel Sardinien. Frühstück.

2. Tag, Golfo Aranci - Costa Smeralda - Alghero: Nach dem Frühstück gehen Sie in Golfo Aranci an Land. Schon nach kurzer Fahrt erreichen Sie die berühmte Costa Smeralda. Kleine verträumte, von Granitfelsen umrahmte Badebuchten, pittoreske Dörfer und dazu schimmerndes, kristallklares Meerwasser mit blauen und türkisen Reflexen. Weiterfahrt entlang der Paradiesküste. Über den «steinernen Elefanten», kommen Sie nach Castelsardo, dem zauberhaften Festungsstädtchen über dem Meer. Die verwinkelte und daher grösstenteils autofreie Altstadt wird Sie begeistern. Am Abend erreichen Sie Alghero, das für viele die schönste Stadt Sardiniens ist. Halbpension.

3. Tag, Alghero: Während einer Führung lernen Sie das wunderschöne Zentrum von Alghero kennen. Dicke Mauern umschliessen die Altstadt, die auf einem Felsvorsprung liegt. Der über 400 Jahre währende spanische Einfluss ist noch heute überall zu spüren. Am frühen Nachmittag geniessen Sie einen Ausflug zur spektakulären Landzunge Capo Caccia. Das Capo Caccia ist einzigartig – das bestätigt ein Blick auf die weissen Kalkfelsen und das türkisblaue Meer. Entlang steiler Felsklippen breitet sich eine unwirkliche Landschaft aus, die in weiten Teilen unter Naturschutz steht. Halbpension.

4. Tag, Ausflug Korkeichenwälder - Sassari: Bei einem Ausflug ins grüne Herz der Gallura erleben Sie inmitten knorriger Stein- und Korkeichenwälder das unverfälschte und traditionsreiche Leben in den Dörfern. In Tempio Pausania erfahren Sie viel Neues und Interessantes über das vielseitige Material Kork. Rund 85 % der italienischen Korkproduktion stammt aus sardischen Wäldern. Sie besuchen eine Korkmanufaktur und erleben den Weg von der Ernte bis zum fertigen Korkprodukt. Auf dem Rückweg legen Sie einen Halt bei der Kirche «Trinità di Saccargia» ein, die zu den bedeutendsten der Insel gehört. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen in Alghero zur freien Verfügung. Geniessen Sie bei angenehmen Temperaturen das Dolcefarniente; bummeln Sie durch die Stadt, spazieren Sie am Sandstrand oder lassen Sie bei einem kleinen Sonnenbad die Seele baumeln. Halbpension.

5. Tag, Ausflug Bosa: Nach dem Frühstück begegnen Sie Zeugen aus der Bronzezeit, den Nuraghen. Diese gewaltigen Steintürme, die es nur auf Sardinien gibt, haben meterdicke Wände aus grob aufgeschichteten Steinblöcken. Über den genauen Zweck dieser Bauten und das geheimnisvolle Volk, das sie erstellt hat, ist bis heute nur sehr wenig bekannt. Auf der ganzen Insel sind Überreste von etwa 7'000 Nuraghen verteilt. Anschliessend erreichen Sie Bosa, mit dem beherrschenden Castello dei Malaspina, für viele die schönste Stadt Sardiniens. Sie haben freie Zeit für einen Spaziergang durch die verschlafen wirkende Altstadt. Nutzen Sie die Gelegenheit, vom bekannten Malvasia-Wein zu probieren. Entlang der atemberaubenden und einsamen Küstenpanoramastrasse geht es zurück nach Alghero. Halbpension.

6. Tag, Orgosolo - Golfo Aranci - an Bord: Sie tauchen heute ein in die Welt der Hirten und Schäfer und sehen in Nuoro das Zentrum des kulturellen Lebens in Sardinien. Nuoro ist landesweit bekannt als das sardische Athen. Weiter geht es durch das Barbarenland, genannt «Barbagia», eine felsige Hochebene, die als wildeste Region Sardiniens gilt. In der «Banditenhochburg» Orgosolo besichtigen Sie die «Murales», über 200 politische Wandmalereien, welche das Ortsbild dieses Dorfes prägen. Zum Mittagessen werden Sie von Hirten erwartet: Erleben Sie ein typisch sardisches Essen mit gegrilltem Fleisch, Wurst und Käse. Später fahren Sie nach Golfo Aranci, wo Sie abends auf die Fähre zurück zum Festland einschiffen. Halbpension.

7. Tag, Livorno - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

114.03.2020 - 20.03.2020
Preis pro Person
Doppelzimmer /
Doppelkabine innen
CHF895.-
Doppelzimmer /
Doppelkabine aussen
CHF935.-
Einzelzimmer /
Einzelkabine innen
CHF1'065.-
Einzelzimmer /
Einzelkabine aussen
CHF1'105.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-
Option
Doppelsitz zur
Alleinbenützung
CHF140.-

Einsteigeorte 14.03.2020

Kallnach6:00 Uhr
Biel6:30 Uhr
Basel6:45 Uhr
Bern7:15 Uhr
Zürich7:45 Uhr
Olten8:15 Uhr
Luzern9:00 Uhr

HOTEL

Hotel Catalunya, Alghero

(off. Kat. ****)

Sehr gutes Hotel mit Restaurant und Bar.

Lage: im Zentrum, ca. 5 Gehminuten vom Yachthafen entfernt.

Zimmer: alle mit Bad oder Dusche, WC, Telefon, Radio, TV und Minibar.