Dänemarks Landwirtschaft und Kultur

02.07. - 10.07.2022 (9 Tage)

Das Königreich Dänemark, zu welchem auch Grönland und die Färöer-Inseln gehören, verfügt über eine lange Tradition in der Landwirtschaft. Vorwiegend kleinere Familienbetriebe werden von Generation zu Generation weitergegeben. Mehr als die Hälfte der Landesfläche wird landwirtschaftlich genutzt. Zudem ist Dänemark weltweit einer der grössten Produzenten von Schweinefleischerzeugnissen. Nebst viel Landwirtschaft besuchen Sie auch die wunderschöne Metropole und Hauptstadt Kopenhagen.

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablen Car
  • 8 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 2 Mittagessen (zum Teil Imbiss)
  • 6 Abendessen im Hotel
  • Führungen, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Lokale Reiseleitung vom 3. - 7. Tag
ab CHF 2'450.00
p. P. im Doppelzimmer

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Iffezheim - Bad Münder: Fahrt vom Einsteigeort via Freiburg im Breisgau nach Iffezheim. Gemeinsames Frühstück auf einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Schweinemast und eigener Metzgerei. Mittagsimbiss. Weiterfahrt via Frankfurt nach Bad Münder. Halbpension.

2. Tag, Schleswig – Skamlingsbanken - Kolding: Sie setzen Ihre Reise via Hannover und Hamburg in Richtung Dänemark fort. Zur Mittagszeit erreichen Sie Schleswig. Die ehemalige Hauptstadt von Schleswig-Holstein liegt an der Schlei, einem lang gestreckten Meeresarm, der von der Ostsee ins Landesinnere reicht. Schleswig ist eine alte Stadt, die von den hohen Türmen des Petridoms überragt wird. Im Inneren des Domes befindet sich der Bordesholmer Altar, ein Meisterstück der mittelalterlichen Schnitzerkunst. Individuelle Verpflegung. Am Nachmittag Weiterfahrt über die deutsch-dänische Grenze bis nach Sjølund. Sie besichtigen den Skamlingsbanken, mit seinen 113 Metern über dem Meeresspiegel Süddänemarks höchster Punkt. Dort gibt es eine wunderschöne Naturlandschaft, die einen herrlichen Ausblick über die gesamte Region bietet. Am Hojskamlingen steht eine 16 Meter hohe, steinerne Säule von 25 Granitblöcken, die an die Verteidiger der Dänen in Nordschleswig erinnern soll. Gegen Abend erreichen Sie das Hotel in Kolding. Halbpension.

3. Tag, Fischereimuseum – Milchvieh – Kolding: Gemeinsam mit Ihrer lokalen Reiseleiterin fahren Sie nach Esberg zur Besichtigung des Fischerei- und Seefahrtsmuseums. Dieses umfasst eine Innensammlung und ein Freigelände am Hafen und bietet zahlreiche Ausstellungsstücke zur Hochseefischerei, Fischerhäuser, Fischerboote und Fischereiwerkzeuge. Mittagsimbiss. Anschliessend besuchen Sie einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb mit 570 Milchkühen plus weibliche Nachzucht, 470 ha Ackerbau und Jungvieh auf zwei weiteren Standorten. Selbstverständlich darf eine Besichtigung eines Fischereibetriebes nicht fehlen. In einer Forellenzucht mit hauseigener Räucherei werden Regenbogenforellen von 200g bis 10 kg aufgezogen. Anschliessend Rückfahrt nach Kolding. Gemeinsames Abendessen in einem typischen Restaurant.

4. Tag, Wattenmeer – Traktorbus – Ribe: Heute wartet ein Besuch des Wattenmeerzentrums in Ribe auf Sie. Das Wattenmeer mit seinen über 500 km langen Wattflächen ist Dänemarks grösster und flachster Nationalpark, der unter anderem auch Weltnaturerbe ist. Mit dem «Traktorbus» geht's nach Mando, einer kleinen Wattenmeerinsel (tidenabhängig). Nach einem Rundgang mit Ihrer Reiseleitung, bleibt noch etwas Zeit für eigene Erkundungen. Der begleitete Stadtspaziergang mit Ihrer Reiseleitung durch Ribe wird Sie begeistern. Als Dänemarks älteste Stadt bietet Ribe eine einzigartige Atmosphäre. Sie ist eine der wenigen Städte des Landes, die einen gut erhaltenen, mittelalterlichen Stadtkern mit alten Fachwerkhäusern, gepflasterten Strassen und einem grandiosen Dom vorzuweisen hat. Anschliessend Rückfahrt nach Kolding. Halbpension.

5. Tag, Gemüse – Landwirtschaft – Kopenhagen: Vom Hotel aus fahren Sie via die Insel Fünen nach Skælskør auf der Insel Seeland. Die erste Besichtigung des Tages ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, der auf insgesamt 200 ha Erdbeeren, Zwiebeln, Zucchini, Randen und Sellerie anbaut. Zudem Anbau von Gras als Saatgut und Getreide als Zwischenfrucht. Die Aufteilung der Kulturen ist etwa 1/3 Erdbeeren, 1/3 Zwiebeln und 1/3 restliche Kulturen. 2008 wurde eine Gewächshausfläche von 1 ha zur Erdbeerproduktion in hängenden Rinnen gebaut. Die Pflückleistung im Gewächshaus ist etwa doppelt so hoch wie im Freiland. Mittagsimbiss auf dem Betrieb. Weiterfahrt nach Fjenneslev zu einem Ackerbaubetrieb mit 265 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche, der auf pfluglose Bodenbearbeitung und Direktsaat setzt. Fruchtfolge: Winterweizen, Sommergerste, Winterraps. Am späteren Nachmittag fahren Sie in Richtung der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Das gemeinsame Abendessen findet im wunderschönen Stadtteil „Nyhavn" statt.

6. Tag, Brauerei – Roskilde – Fleischrinder: Nach dem Frühstück verlassen Sie Kopenhagen in Richtung Roskilde. Dänemark verfügt über einige weltbekannte Biere wie Carlsberg oder Tuborg. Aber es gibt auch viele kleinere Brauereien. Eine davon besichtigen Sie heute in Roskilde. Sie betreibt einen eigenen biologischen Gersten- und Roggenanbau. Danach Bierdegustation und Mittagessen in der Brauerei. Anschliessend freie Zeit in Roskilde. Weiterfahrt nach Gørløse zur Besichtigung eines Rinderzuchtbetriebs mit ca. 300 Fleischrindern. Früher war der Betrieb auf Milchkühe spezialisiert, was sich aber im Laufe der Zeit zur Fleischrinderzucht (Rassen: Jersey, Danish Bluewhite und Angus) gewandelt hat. Am frühen Abend kehren Sie nach Kopenhagen zurück. Freies Abendessen in der Stadt.

7.Tag, Kopenhagen: Auf geht's zur Entdeckungstour mit Ihrer Reiseleitung durch Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der Stadtteil Christianshavn lockt mit vielen alten Häusern und Kanälen. Ausserdem sind das Rathaus, die barocke Erlöser-Kirche und das Schloss Christiansborg (Sitz des dänischen Parlaments) sehr sehenswert. Der Königliche Bibliotheksgarten ist einer der Prachtgärten der Stadt und natürlich verzückt die kleine Meerjungfrau. Am Nachmittag erleben Sie bei einer rund einstündigen Kanal- und Hafenrundfahrt Kopenhagen zum Abschluss des Tages noch einmal vom Wasser aus. Halbpension

8. Tag, Lübeck – Hildesheim: Schon heisst es Abschied nehmen von Kopenhagen. Sie fahren über die Insel Seeland nach Rødby, Von hier aus Fährüberfahrt nach Puttgarden. Weiterfahrt mit dem Car nach Lübeck. Freier Mittagsaufenthalt und individuelle Verpflegung. Anschliessend Weiterfahrt vorbei an Hamburg und Hannover zum Hotel in Hildesheim. Halbpension.

9. Tag, Obstbau – Heimreise in die Schweiz: Weiter geht die Rückfahrt vorbei an Kassel und Frankfurt in den Raum Bad Nauheim zum Mittagsimbiss und kurzer Betriebsbesichtigung auf einem familiengeführten Obst- und Spargelhof in der Wetterau. Der Betrieb baut hier auf 100 ha bestem Wetterauer Löss-Lehm Boden Erdbeeren, Spargel, Süsskirschen und Äpfel an. Weiterfahrt in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

102.07.2022 - 10.07.2022

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablen Car
  • 8 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 2 Mittagessen (zum Teil Imbiss)
  • 6 Abendessen im Hotel
  • Führungen, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Lokale Reiseleitung vom 3. - 7. Tag
Preis pro Person
DoppelzimmerCHF 2'450-
EinzelzimmerCHF 2'830-

Einsteigeorte

Kallnach *5:00 Uhr
Lyss5:15 Uhr
Bern5:45 Uhr
Zürich7:00 Uhr
Lenzburg7:00 Uhr
Basel8:00 Uhr

*Parkmöglichkeiten (Kallnach kostenlos)

HOTELS

Gute Hotels in

Bad Münder, Kolding, Kopenhagen und Hildesheim