Emilia-Romagna -

hügeliges Hinterland an der Adria

10.05. - 15.05.2021 (6 Tage)

Zwischen den Gipfeln der Apenninen und den Sandstränden der Adria gelegen, bietet die Emilia-Romagna eine Fülle an Kultur, Geschichte und Gastronomie. Das hügelige Hinterland verfügt über verschlafene Dörfer und traumhaft schöne Landschaften. Aufgrund der Topographie muss der eine oder andere Anstieg bewältigt werden. Dafür werden Sie mit traumhaften Aussichten auf die Adriaküste belohnt. Mit San Marino besuchen Sie zudem das fünftkleinste Land der Welt.

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 4 Abendessen im Hotel
  • 1 typisches Abendessen in Castello di Gradara
  • Weindegustation
  • Öldegustation
  • Degustation lokaler Produkte
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 5. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 5. Tag
ab CHF 1'590.00
p. P. im Doppelzimmer

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Gabicce Mare: Fahrt vom Einsteigeort via Gotthard, Mailand und Bologna nach Gabbice Mare.

2. Tag, Ausflug Montescudo: Von Gabicce Mare aus fahren Sie auf dem Radweg über Cattolica entlang des Meeres bis Riccione und weiter ins hügelige Hinterland. Nach rund 30 km erreichen Sie das mittelalterliche Dorf Montescudo. Hier können Sie den Blick auf die Adriaküste und die Burg von Albereto bewundern. Die gotische Linie des Zweiten Weltkriegs verlief hier und prägte die Geschichte dieses Dorfes. Nach einer Kaffeepause fahren Sie auf flacher Strecke nach San Giovanni in Marignano, bekannt als «Getreidespeicher der Malatesta», weil Getreide, Wein und Öl in den mehr als 200 unterirdischen Gruben versteckt waren. Während einer Pause können Sie sich mit einer romagnolischen «Piadina» stärken. Danach bleibt eine kurze Strecke zurück nach Gabicce Mare. (Tagesroute: ca. 50 km; Topographie: teils flach, teils hügelig)

3. Tag, Ausflug Mondaino: Sie fahren auf flacher Strecke landeinwärts in Richtung Morciano. Danach wird das Gelände etwas hügeliger bis nach Mondaino, einem malerischen mittelalterlichen Dorf auf 420 m.ü.M. Hier wird auch der berühmte Fossa-Käse hergestellt, welchen Sie im «Mulino della Porta di Sotto» geniessen können. Sie verlassen Mondaino und fahren abwärts nach Montegridolfo, noch ein mittelalterliches Dorf an der Gotenstellung. Anschliessend flyern Sie an die Adriaküste zurück nach Gabicce Mare. (Tagesroute: ca. 50 km;Topographie: hügelig)

4. Tag, Ausflug San Marino: Der heutige Tag beginnt mit einer Carfahrt vom Hotel aus in den Zwergstaat San Marino, mit rund 61 km2 das fünftkleinste Land der Welt. In Faetano steigen Sie auf Ihren FLYER um San Marino Stadt zu erkunden. Damit Sie in den Genuss einer fantastischen Aussicht kommen, müssen Sie den Berg Titano erklimmen. Dort erreichen Sie das historische Zentrum und die Festung aus dem 11. Jahrhundert. San Marino gehört zu den ältesten Republiken der Welt. Geniessen Sie den besonderen Charme auf dem Monte Titano. Nach einer erholsamen Pause fahren Sie weiter in Richtung Mercatino Conca und halten in Pianventena bei der BIGUCCI-Ölmühle, wo Sie Olivenöl auf typischer Brotbruschetta geniessen können. Anschliessend Rückfahrt zum Hotel. (Tagesroute: ca. 50 km;Topographie: Berg- und Talfahrt San Marino, sonst flach)

5. Tag, Ausflug Naturpark San Bartolo: Die ersten 8 km fahren Sie von Gabicce Mare aus nach Monteluro und Pesaro. Im Natrupark San Bartolo angekommen, radeln Sie auf der «Strada Panoramica», welche auch regelmässig während dem Giro d'Italia befahren wird, durch eine wunderschöne Gegend. Sie erreichen das malerische Dorf von Fiorenzuola di Focara, wo Sie die Adriaküste bewundern können. Während eines Zwischenstopps haben Sie die Möglichkeit, Bio-Weine und typische regionale Produkte zu degustieren. Anschliessend Rückfahrt vorbei am Fischerdorf Casteldimezzo nach Gabicce Mare zum Hotel. Heute wird Ihnen das Abendessen in einer speziellen Umgebung serviert. Mit dem «Bummelzug» erreichen Sie Gradara, das 2018 als schönstes Dorf Italiens ausgezeichnet wurde. Hier werden Sie während einer Besichtigung mehr über die Geschichte erfahren. Danach wartet in der mittelalterlichen Burg ein regionales Abendessen auf Sie. Der «Bummelzug» bringt Sie nach dem Essen wieder zurück zum Hotel. (Tagesroute: ca. 45 km; Topographie: hügelig)

6. Tag, Gabicce Mare - Rückkehr: Heimreise via Bologna , Mailand und Gotthard in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Hinweis: Das Hinterland der Emilia Romagna ist hügelig. Auf den Tagesetappen sind einige Steigungen zu absolvieren.

Karte

Reisedatum

110.05.2021 - 15.05.2021

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 4 Abendessen im Hotel
  • 1 typisches Abendessen in Castello di Gradara
  • Weindegustation
  • Öldegustation
  • Degustation lokaler Produkte
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 5. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 5. Tag
Preis pro Person
Doppelzimmer CHF1'630.-
Einzelzimmer CHF1'710.-

Einsteigeorte

Kallnach5:00 Uhr
Biel5:30 Uhr
Basel5:45 Uhr
Bern6:15 Uhr
Zürich6:45 Uhr
Olten7:15 Uhr
Luzern8:00 Uhr

HOTEL

Hotel Alexander, Gabicce Mare

(off. Kat. ****)

Sehr schönes Hotel mit Restaurant, Bar, Gartenbereich, beheiztes Schwimmbad, Whirlpool und Fitnessraum.

Lage: wunderschön gelegen, direkt am Meer.

Zimmer: alle mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar und Balkon.