Korsika - Traumrouten vom Mittelmeer zu Bergpanoramen

12.05. - 19.05.2020 (8 Tage)

Schon die alten Griechen nannten Korsika «Kalliste» - die «Schönste» unter den grossen Inseln des Mittelmeers. Mit dem FLYER entdecken Sie die Westküste, das gebirgige Inland und die Hügel der Castagniccia im Osten der viertgrössten Mittelmeerinsel. Es erwarten Sie malerische Buchten, Granitfelsen, feine Sandstrände und eine unglaubliche Vegetationsvielfalt! In der Inselhauptstadt Ajaccio spüren Sie zudem die Korsische Mentalität, eine Mischung aus italienischem Temperament und französischer Eleganz. Neu: auf vielfachen Wunsch unserer Gäste mit verlängerten Tagesetappen und einem zusätzlichen Termin im Herbst!

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in den Hotels
  • 2 Übernachtungen mit Bordfrühstück auf der Fähre Toulon - Bastia - Toulon in Kabinen mit Dusche, WC
  • 1 Mittagessen
  • 5 Abendessen
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 7. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 7. Tag
ab CHF 2'345.00
p. P im Doppelzimmer

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Toulon - an Bord: Fahrt vom Einsteigeort nach Toulon. In der Nacht Fährüberfahrt nach Bastia auf die Insel Korsika. Frühstück.

2. Tag, St. Florent - Ile Rousse: Nach der Ausschiffung am Morgen machen Sie einen kurzen Rundgang durch Bastia. Weiter mit dem Car nach St. Florent, wo Sie auf die FLYER umsteigen und zur ersten Etappe starten. Die 160 km2 grosse Steinwüste «Désert des Agriates», die eine unberührte Landschaft aus Felsen und wildwuchernder Macchia, ist einer der zauberhaftesten Flecken auf Korsika. Nach der Bezwingung des Passes «Bocca di Vezzu» geniessen Sie die wohlverdiente, 6 km lange Abfahrt. Mit dem Car weiter zum Hotel im Raum Ile Rousse - Calvi. Halbpension. (Tagesroute: ca. 35 km; Topographie: beständig hügelig)

3. Tag, Ausflug Galèria - Calvi: Die zweite Etappe beginnt im Hinterland von Calvi mit einem kräftigen Anstieg, der Sie auf rund 450 m Meereshöhe bringt. Darauf folgt eine traumhafte Abfahrt in das kleine Städtchen Galéria. Frühe Mittagspause direkt am Strand. Die nächsten rund 30 km führen entlang den unberührten, abgeschiedenen Klippen der Westküste. Hinter jeder Kurve ein neues Highlight der Natur. Kurz vor Calvi noch ein kleiner Anstieg zur Kapelle «Notre Dame de la Serra», von wo aus Sie einen sensationellen Blick über die Stadt Calvis geniessen. Etappenziel ist Calvi und die verwinkelten Gassen der Zitadelle, die imposant auf einem dem Meer vorgelagerten Granitfelsen thront. Halbpension. (Tagesroute: ca. 65 km; Topographie: beständig hügelig mit einem kräftigen Anstieg)

4. Tag, Sant'Antonino - Ile Rousse - Porticcio: An mittelalterlichen Dörfern und hohen Hügelkuppen vorbei fahren Sie Richtung Aregno. Windschiefe Häuser, Natursteinfassaden und der weite Blick über die Küste Korsikas prägen dieses Bergdörfchen. Weiter über Cateri erreichen Sie Sant' Antonino. Laut den Einheimischen das älteste Dorf Korsikas. Im Hintergrund die hohen Berge des Monte Grosso, Richtung Norden ein gigantischer Blick über die ganze Balagne-Ebene: die Lage von Sant’Antonino in knapp 500 m über dem Meer ist einzigartig. Gegen Mittag erreichen Sie Ile Rousse, wo Sie sich bei einem Mittagessen stärken. Nachmittags Fahrt mit dem Car nach Porticcio. Vollpension. (Tagesroute: ca. 28 km; Topographie: bergig, starke Anstiege und schöne Abfahrten)

5. Tag, Ausflug Ajaccio - Iles Sanguinaires - Capo di Feno: Etappenstart in Ajaccio, Geburtsstadt von Napoleon Bonaparte und heutige Inselhauptstadt. Zwischen der imposanten Zitadelle und den engen Altstadtstrassen bietet sich eine reizvolle Mischung aus elegantem Paris und mondänem St. Tropez. Der Küstenstraße entlang flyern Sie zu den «Iles Sanguinaires», den Blutinseln. Dann ein kleiner Anstieg mit Abfahrt und Sie sind am Capo di Feno an einem langen Sandstrand. Zurück nach Ajaccio nochmals ein Anstieg mit schöner Abfahrt. Freizeit für Bummel in Ajaccio. Halbpension. (Tagesroute: ca. 35 km; Topographie: meist flach, zwei Anstiege)

6. Tag, Ausflug Les Calanches - Golfe di Liscaia: Fahrt mit dem Car nach Cargèse, wo Sie auf die Flyer umsteigen. Sie radeln durch Piana zu den Calanches. Bis zu dreihundert Meter hoch, Nadelspitzen, Säulen, überraschende Figuren, unerwartet, fantastisch! - «Les Calanches» ist ein Märchenwald aus Stein. Nach dem Betrachten des einmaligen Zaubers Rückfahrt über Cargèse hinaus nach Sagone und an den Golfe di Liscaia. Halbpension. (Tagesroute: ca. 65 km; Topographie: bergig, lange Anstiege und schöne Abfahrten)

7. Tag, Cervione - Castagniccia - Bastia - an Bord: Durch die Bergwelt Korsikas führt die Route mit dem Car an die Ostküste der Insel. Lange Sandstrände prägen das Landschaftsbild ebenso wie die Hügel der Castagniccia, Heimat der Edelkastanie, die einst auf einer Fläche von etwa 15.000 ha angebaut wurde und als der Brotbaum Korsikas gilt, war das Kastanienmehl neben der Viehzucht die Hauptnahrungsquelle der Korsen. Zwei große Anstiege prägen die heutige Etappe, die über Cervione und Moriani-Plage nach Folleli führt. Anschliessend Fahrt mit dem Car nach Bastia, wo Sie zur Fährüberfahrt nach Toulon einschiffen. Frühstück. (Tagesroute: ca. 38 km; Topographie: hügelig)

8. Tag, Toulon - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

112.05.2020 - 19.05.2020
208.09.2020 - 15.09.2020
Preis pro Person
Doppelzimmer/
Doppelkabine innen
CHF2'370-
Doppelzimmer/
Doppelkabine aussen
CHF2'410-
Einzelzimmer/
Einzelkabine innen
CHF2'670-
Einzelzimmer/
Einzelkabine aussen
CHF2'710-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-

Einstiegsorte 12.05.2020

Zürich6:30 Uhr
Basel6:45 Uhr
Kallnach7:15 Uhr
Olten7:30 Uhr
Biel7:45 Uhr
Bern8:30 Uhr

HOTELS

Gute Hotels

im Raum Ile Rousse-Calvi, Porticcio