Paris - die Weltstadt mit dem FLYER

07.09. - 12.09.2022 (6 Tage)

Was? Paris mit dem FLYER? Das geht doch nicht! - Doch, das geht. Sehr gut sogar! Mit dem richtigen Reiseveranstalter und dem richtigen Reiseleiter, der nicht nur perfekt ortskundig ist, sondern seit Jahrzehnten die Expertise für Raderlebnisse in Paris hat. Und natürlich dank der Begeisterung der Franzosen für Velofahrer und den millionenschweren jährlichen Investitionen der Stadt Paris in den Ausbau der Radinfrastruktur. Paris ist die Fahrradstadt Nr. 1 in Europa. Lassen Sie sich begeistern!

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 2 Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen am Eiffelturm
  • 1 Abendessen in einer Crêperie
  • 1 Abendessen im Marais / Bercy
  • Apéro an der Seine
  • Kulinarische Überraschungen bei den Tagestouren
  • Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 5. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 5. Tag
ab CHF 1'750.00

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Paris/Meudon: Fahrt vom Einsteigeort via Beaune nach Meudon bei Paris. Ihr sehr gutes Hotel liegt im Waldgebiet zwischen der Seine und Meudon.

2. Tag, Ausflug Bois de Boulogne - Champs-Élysées - Eiffelturm: Sie starten direkt am Hotel in die heutige Etappe. Perfekt instruiert für das Erlebnis Paris mit dem FLYER. Durch den Wald von Meudon flyern Sie an das Ufer der Seine, queren den Vorort Boulogne-Billancourt und erreichen den Pariser Stadtwald, Bois de Boulogne, mit über 800 Hektar Fläche. Mit seinen Seen, Wasserfällen und Teichen hat er den Charme vergangener Jahre bewahrt. Erster Höhepunkt ist die futuristische Fassade der Fondation Louis Vuitton hier im Stadtpark. Dann nehmen Sie die breite Avenue Foch und flyern hoch zum Arc de Triomphe. 12 Straßen münden hier in diesen besonderen Kreisverkehr ein - und Sie mittendrin. Gänsehaut pur! Auch bei der anschließenden Fahrt auf der Champs-Élysées hinunter bis zum Place de la Concorde. Wahnsinn, dieses Velo-Highlight gleich am ersten Tag! Grand Palais und Pont Alexandre III liegen auf dem Weg hoch zum Trocadéro, wo Sie einen einzigartigen Blick auf den Eiffelturm geniessen. Direkt am Eiffelturm endet die heutige Etappe und hier befindet sich auch das Restaurant für ein feines Abendessen. (Tagesroute: ca. 28 km; Topographie: flach)

3. Tag, Ausflug Rive Gauche: Sehen und erleben Sie heute die Highlights des Rive Gauche, dem linken Ufer der Seine. Sie starten am Marsfeld beim Eiffelturm. Erstes imposantes Gebäude ist der Invalidendom. Entlang der prächtigen Fassaden der Avenue de Breteuil zum Tour Montparnasse, dem höchsten Gebäude der Stadt. Eine grüne Oase ist der Jardin de Luxembourg mit dem imposanten Palais de Luxembourg. Daran schliesst sich das Odeon Théatre und die Kirche Saint-Sulpice an. Einen genussvollen Besuch unternehmen Sie in der Feinkostabteilung La Grande Epicérie, die Adresse für Gourmets im Kaufhaus Le Bon Marché. Darauf folgt das Quartier Latin mit der Saint-Germain-des-Prés-Kirche, den kleinen Gassen und der Fontaine Saint-Michel an der Place Saint-Michel. Durch das Sorbonne-Viertel flyern Sie zum Panthéon und weiter durch die Rue Mouffetard, eine weitere Adresse für Geniesser. Gegenüber dem Naturkundemuseum befindet sich die Große Moschee von Paris mit dem gern besuchten Teesalon. Am Jardin des Plantes vorbei gelangen Sie direkt an die Seine in den Kunstpark Tino Rossi. Sie folgen dem Fluss bis zur Ile de la Cité, sehen die Baustelle der Kathedrale Notre Dame de Paris und erreichen die Pont Neuf, die älteste Brücke der Stadt. An den Quais liegen dann die Monnaie de Paris, die Académie française und das Musée d'Orsay sowie die Nationalversammlung und das Musée du Quai Branly. Ein Abstecher für einen besonderen Fotostopp führt auf die Pont Bir-Hakem. Zum Abendessen flyern Sie zu einer sehr guten Crêperie. Ende der Etappe nach dem Abendessen wieder am Marsfeld. (Tagesroute: ca. 27 km; Topographie: flach)

4. Tag, Ausflug Rive Droit: Auf das linke folgt heute das rechte Ufer. Sie starten in Bercy und flyern zunächst nochmals ans linke Ufer zur modernen Nationalbibliothek Francois Mitterrand, dann über die Pont Charles de Gaulle zurück ans rechte Ufer zur Bastille und weiter über den gedeckelten Canal de Saint-Martin bis zum Place de la République. Vorbei am Marché des Enfants Rouges zum Place des Vosges im prächtigen Marais. Durch das Jüdische Viertel mit der Rue des Rosiers zum Centre Pompidou im Hallenviertel. Weiter zum Hôtel de Ville. Vorbei am Tour Saint-Jacques und dem Théatre du Châtelet zum wiedereröffneten, nagelneuen Kaufhaus Samaritaine. Dann nochmals ins Hallenviertel zur neuen Les Halles. Die Route führt dann über die Place des Victoires zur Opera Garnier und dem Kaufhaus Galeries Lafayette. Großartiger Ausblick von der Dachterrasse aus. Über den Boulevard de la Madeleine zur Madeleine-Kirche und von dort durch die Rue du Faubourg Saint-Honoré mit Elyseepalast, Place Vendôme und dem Marché Saint-Honoré bis zum Palais Royal und weiter mitten hinein in den Louvre. Die Route führt um den Tuileriengarten herum zur Place de la Concorde und dann durch die Tunnels und Uferstraßen der einstigen Voie Express wieder hinaus nach Bercy. Abendessen im Bereich Marais - Bercy. (Tagesroute: ca. 29 km; Topographie: flach)

5. Tag, Ausflug Saint-Denis - Montmartre - Seine: Die Etappe am heutigen Sonntag startet in Saint-Denis, im Norden von Paris. Hier steht die Basilique Cathédrale de Saint-Denis. Sie gilt kunsthistorisch als einer der Gründungsbauten der Gotik. Nun flyern Sie dem Canal de Saint-Denis entlang bis nach La Villette, wo Sie nun dem Canal Saint-Martin folgen, der mit 5 Schleusen auf etwa 4,5 km durch Paris fliesst. Am Bassin de La Villette ist heute, Sonntag, ziemlich viel Betrieb. Die Pariser betreiben Sport aller Art. Nun sind Sie wieder an der Place de la République, flyern in Richtung Gare Saint-Lazare und nehmen den Anstieg auf den legendären Montmartre. Am Place du Tertre sind die Künstler aktiv und jede Menge Besucher bevölkern Sacre-Coeur. Talwärts geht es vorbei am Moulin Rouge und dem Place Pigalle, dann über den Boulevard Magenta durch das Marais ans Ufer der Seine. Ganz Paris trifft sich heute an dem Flanierboulevard entlang der Seine. Sie nehmen einen Apéro, schauen und geniessen. Etappenende beim Grand Palais. (Tagesroute: ca. 31 km; Topographie: leicht hügelig)

6. Tag, Paris/Meudon - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

107.09.2022 - 12.09.2022

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 2 Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen am Eiffelturm
  • 1 Abendessen in einer Crêperie
  • 1 Abendessen im Marais / Bercy
  • Apéro an der Seine
  • Kulinarische Überraschungen bei den Tagestouren
  • Besichtigungen gemäss Programm
  • FLYER-Miete 2. - 5. Tag
  • FLYER-Reiseleitung 2. - 5. Tag
Preis pro Person
Doppelzimmer CHF 1'750.-
Einzelzimmer CHF 1'940.-

Einsteigeorte

Zürich6:00 Uhr
Basel6:15 Uhr
Olten7:00 Uhr
Bern8:00 Uhr
Kallnach *8:45 Uhr

*Parkmöglichkeiten (Kallnach kostenlos)

HOTEL

Best Western Hôtel L'Ermitage, Meudon-la-Forêt

(off. Kat. ****)

Sehr gutes Hotel mit Restaurant, Bar und Lounge.

Lage: im Wald von Meudon, am südwestlichen Stadtrand von Paris gelegen.

Zimmer: alle mit Bad, WC, Föhn, TV, Safe, WLAN, Klimaanlage.

Bei dieser Reise erleben Sie die Weltstadt Paris vom FLYER aus. Dabei steht das Erlebnis Velofahren im Vordergrund. Innenbesichtigungen der aufgeführten Monumente und Sehenswürdigkeiten sind bei dieser Reise nicht möglich, da die stundenlangen Wartezeiten nicht planbar sind. Freizeit für Shopping und Genussmomente sind im üblichen Rahmen unserer FLYER-Reisen natürlich eingeplant.