Route des Grandes Alpes

23.08. - 29.08.2020 (7 Tage)

Die Hochalpenstrasse ist sicher nicht der schnellste Weg durch die Alpen bis ans Mittelmeer, aber mit grosser Wahrscheinlichkeit der schönste. Sie führt vom Genfer See bis zur Côte d'Azur und überquert 16 Hochalpenpässe. Entdecken Sie die Alpen mit ihren Bräuchen und Einwohnern auf dem sagenhaften Reiseweg. Atemberaubende Aussichten und Ausblicke werden sich vor Ihnen ausbreiten. Herausfordernd und Ehrfurcht gebietend sind diese hohen Gebirgspässe, die Gefühle und Leidenschaften, Modernität und Tradition in sich vereinen.

er.

LEISTUNGEN

  • Reise in luxuriösem 5-Sterne-Car
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 1 Mittagessen
  • 6 Abendessen
  • Fahrt im «Petit Train» in Cannes
  • Besichtigungen gemäss Programm
ab CHF 1'295.00
p. P. im Doppelzimmer

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - La Clusaz: Fahrt vom Einsteigeort nach Evian am Genfer See. Hier beginnt die Route des Grandes Alpes. Die «Schlucht der Teufelsbrücke» mit fantastisch-bizarren Felsstürzen führt bergauf ins Chablais. Über den ersten Pass, den Col de la Colombière, gelangen Sie nach La Clusaz. Das malerische Bergdorf ist die Heimat des Reblochon-Käses. Halbpension.

2. Tag, Val d'Isère: Über den Col des Aravis und den Col des Saisies gelangen Sie ins Beaufortin. Dann geht es weiter am Staudamm von Tignes, der über die höchste gewölbte Staumauer Frankreichs verfügt, vorbei nach Val d'Isère. Dieser bekannte Wintersportort bietet eine Vielfalt an verschiedenen Landschaften und Farben sowie eine unvergleichliche Pflanzen- und Tierwelt. Halbpension.

3. Tag, Briançon: Sie überqueren einige Klassiker der Route des Grandes Alpes. Über den Col de l'Iseran, mit 2'764 m die höchste befahrbare Passstrasse der Alpen, den Col du Galibier und den Col du Lautaret gelangen Sie in den Südteil der Französischen Alpen bis nach Briançon. Die höchst gelegene Stadt Europas auf 1'343 m zeichnet sich durch ihre Lage an der Mündung mehrerer Täler aus. Sie präsentiert sich mit ihren engen, steilen Gassen noch immer wie zu Zeiten Ludwigs XIV. Halbpension.

4. Tag, Montclar: Bizarre Felslandschaften beherrschen das Bild auf der Fahrt auf den Col d'Izoard - ein merkwürdig trostloser Landstrich. Kurze Zeit später erreichen Sie das Queyras, ein Hochtal mit schönen Bauernhäusern, sanften Hängen und saftigen Wiesen, wo Sie in Saint-Véran zum Mittagessen erwartet werden. Erste Zeichen mittelalterlicher Kultur finden Sie in Embrun, mit der im lombardischen Stil gehaltenen Kirche Notre-Dame-du-Réal. Übernachtung in Montclar. Vollpension.

5. Tag, Digne-les-Bains - Grasse - Cannes: Über den Col de Maure erreichen Sie Digne-les-Bains und somit auch die Hochprovence. Erste Lavendelfelder säumen den Weg. Weiterfahrt zum Grand Canyon du Verdon. Zwischen den mehrere Hundert Meter hohen Felswänden ist diese Schlucht an verschiedenen Stellen nur wenige Meter breit. Via Grasse, das vor allem wegen der hier ansässigen Parfümerien Bekanntheit erlangt, gelangen Sie nach Cannes, dem Ziel der Route des Grandes Alpes. Halbpension.

6. Tag, Cannes: Am Morgen unternehmen Sie eine Rundfahrt im «Petit Train». Geniessen Sie die Fahrt entlang des Boulevard de la Croisette und durch die Stadt und erfahren Sie Interessantes über Cannes als Treffpunkt der Reichen und Schönen, aber auch als Stadt des internationalen Films. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen Bummel durch die Altstadt und dem Hafen entlang oder geniessen Sie ein Bad im Meer. Halbpension.

7. Tag, Cannes - Rückkehr: Heimreise via das Rhonetal in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

123.08.2020 - 29.08.2020
Preis pro Person
DoppelzimmerCHF1'295.-
EinzelzimmerCHF1'570.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-
Option
Doppelsitz zur
Alleinbenützung
CHF140.-

Einsteigeorte 23.08.2020

Zürich6:30 Uhr
Basel6:45 Uhr
Kallnach7:15 Uhr
Olten7:30 Uhr
Biel7:45 Uhr
Bern8:30 Uhr

HOTELS

Einfaches Hotel

in La Clusaz

Gute Hotels

in Val d'Isère, Briançon, Montclar, Cannes