Sardinien - Wanderparadis im Mittelmeer

16.04. - 23.04.2020 (8 Tage)

Sardinien - eine Welt für sich, geprägt von einer überwältigenden landschaftlichen Schönheit und spärlichen Besiedelung. Fantastische Küsten wechseln sich ab mit wilden Bergmassiven, tiefen Schluchten, feinsten Sandstränden und türkisblauem Wasser. Sie erleben Sardinien während dieser Wanderreise hautnah. Wandern Sie durch Gebiete mit mannshohen dichten Büschen, aber auch durch uralte Wälder und auf aussichtsreichen Pfaden.

LEISTUNGEN

  • Reise in komfortablem Car
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in den Hotels
  • 2 Übernachtungen auf der Fähre mit Frühstück
  • 4 Abendessen in den Hotels
  • 1 typisch sardisches Abendessen in einem Agriturismo
  • Fährüberfahrt Livorno - Golfo Aranci - Livorno in Kabinen mit Dusche, WC
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Wander-Reiseleitung 2. - 7. Tag
ab CHF 1'790.00
p.P. im Doppelzimmer/Doppelkabine innen

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Livorno - an Bord: Fahrt vom Einsteigeort nach Livorno. In der Nacht Fährüberfahrt auf die Insel Sardinien. Frühstück.

2. Tag, Olbia - Monte Limbara - Alghero: Nach der Ausschiffung am Morgen machen Sie einen kurzen Rundgang durch die typischen engen Gassen von Olbia. Diese viertgrösste Stadt Sardiniens vermittelt Ihnen bereits einiges an Tradition und Geschichte der Insel. Die Route mit dem Car führt ins Landesinnere, in die Region von Tempio Pausania. Sie machen eine «Auftaktwanderung» zu den Kuppen des Monte Limbara, dem höchsten Gebirgsmassiv im Norden Sardiniens. Danach Weiterfahrt an die Westküste nach Alghero zum Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke ca. 7 km, ca. 160 hm)

3. Tag, Ausflug Porto Conte - Capo Caccia: Fahrt mit dem Car nach Tramariglio. Am Vormittag Wanderung durch den Naturpark Porto Conte, der Heimat seltener Tierarten ist. Sie besteigen den Monte Timidone (361 m ü.M.) und gelangen zum Aussichtspunkt an der Steilküste mit der vorgelagerten Möweninsel Isola Piana. Mit dem Marti-Car machen Sie eine kurze Fahrt zum wellenumtosten Capo Caccia. Eindrucksvoll ist der Blick über die grosse Meeresbucht bis Alghero, dessen historische Altstadt Sie am späteren Nachmittag erkunden. Am Abend bringt Sie der Marti-Car in ein Gut auf dem Land, ein Agriturismo. Hier erwartet Sie ein Nachtessen mit sardischen Spezialitäten inkl. Wein. Halbpension. (Wanderstrecke ca. 11 km, ca. 320 hm)

4. Tag, Planargia - Bosa - Capo Mannu: Sie bleiben an der Westküste Sardiniens, wo es zunächst mit dem Car in die Planargia geht. Diese Basalthochfläche ist hügelförmig, teilweise steil zum Meer abfallend, bietet eine reiche Flora und ist ein wichtiges Vogelgebiet. Der erste Teil der Wanderung führt vorbei am Sarazenenturm Torre Argentina zu malerischen Buchten zwischen hoch aufragenden Felswänden. Die Mittagszeit verbringen Sie in Bosa. Kunterbunte schiefe Häuser schmiegen sich an eine alte Burgruine und in den Gassen lebt sardische Kultur und Tradition. Nachmittags folgt die zweite Wanderung zu weiteren Sarazenentürmen. Das windumwehte Capo Mannu liegt am nordwestlichen Zipfel der Sinis-Halbinsel. Mit etwas Glück sehen Sie hier an den landeinwärts gelegenen Binnenseen auch Flamingos. Kurze Weiterfahrt mit dem Car zum Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke 1. Teil ca. 5 km, ca. 155 hm, 2. Teil ca. 5 km, ca. 100 hm)

5. Tag, Sinis-Halbinsel - Ostküste: Fahrt nach San Giovanni di Sinis. An der Südspitze der Sinis-Halbinsel ragt eine schmale Landzunge in den Golf von Oristano. Auf der windabgewandten Seite hatten sich schon zu Urzeiten Nuragher niedergelassen, denen später Phönizier und Römer folgten. Spuren haben sie alle hinterlassen. Zunächst erwartet Sie bei der Wanderung die üppig grüne Vegetation des einstigen Naturschutzparkes, danach ein langgezogener Küstenstreifen und zum Abschluss das Capo San Marco und die Ruinen der antiken Hafenstadt Tharros. Am Nachmittag verabschieden Sie sich von der Westküste und durchqueren mit dem Car Sardinien, bis Sie die Ostküste und Ihr Hotel in Arbatax erreichen. Halbpension. (Wanderstrecke ca. 14,5 km, ca. 255 hm)

6. Tag, Ausflug Supramonte: Heute wandern Sie hoch über dem Meer im Supramonte, einem grossen Kalksteingebirge mit einer durchschnittlichen Höhe von 900 Metern. In Santa Maria Navarrese starten Sie zur Wanderung auf einem Saumpfad der Küste entlang, stets etwas erhöht über dem Meer. In beständigem Auf und Ab geht der Weg zur Felsnadel Pedra Longa, einem etwa 80 m hohen Felsturm. Hier ist der Treffpunkt mit dem Marti-Car. Die weniger ambitionierten Teilnehmer oder diejenigen, die gerne einen Nachmittag am Meer verbringen möchten, fahren mit dem Car ins Hotel. Die sportlichen Wanderer besteigen eine einzigartige Felsflanke mit atemberaubender Aussicht bis hoch zur Hirtenhütte Cuile Despiggius. Anstrengend, aber einzigartig! Oben auf dem Plateau geht's weiter bis zum Aussichtspunkt oberhalb von Baunei und hinunter in das Bergdorf, wo Sie wieder vom Marti-Car erwartet werden, der Sie ins Hotel bringt. Halbpension. (Wanderstrecke 1. Teil ca. 5,3 km, ca. 230 hm, 2. Teil ca. 12,9 km, ca. 800 hm)

7. Tag, Biderrosa Naturpark - an Bord: Mit dem Car starten Sie zur eindrucksvollen Panoramafahrt durch den Supramonte. Wieder am Mittelmeer angekommen, besuchen Sie den 532 Hektar grossen Biderrosa Naturpark. Hier vereinen sich Waldgebiete und bizarr geformte rosafarbene Granitlandschaften, Bäche, Lagunen und traumhafte Sandstrände. Während der Wanderung durch diesen herrlichen Park «besteigen» Sie auch den 125 Meter hohen Monte Urcatu. Nachmittags Weiterfahrt mit dem Car zur Fähre, wo Sie zur Überfahrt nach Livorno einschiffen. Frühstück. (Wanderstrecke ca. 10,5 km, ca. 270 hm)

8. Tag, Livorno - Rückkehr: Heimreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Karte

Reisedatum

116.04.2020 - 23.04.2020
Preis pro Person
Doppelzimmer /
Doppelkabine innen
CHF1'790.-
Doppelzimmer /
Doppelkabine aussen
CHF1'840.-
Einzelzimmer /
Einzelkabine innen
CHF1'940.-
Einzelzimmer /
Einzelkabine aussen
CHF1'990.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-

Einsteigeorte 16.04.2020

Kallnach6:00 Uhr
Biel6:30 Uhr
Basel6:45 Uhr
Bern7:15 Uhr
Zürich7:45 Uhr
Olten8:15 Uhr
Luzern9:00 Uhr

HOTELS

Gute Hotels in Alghero und am Capo Mannu

Sehr gutes Hotel in Arbatax