Angebot merken

Wachau – Donau, Wein und Marille - im Car und zu Fuss

Nächster Termin: 27.05. - 02.06.2019 (7 Tage)

Die schönsten 35 km von Österreich, so nennt man sie, die Wachau! Tauchen Sie ein in eine der bezauberndsten Flusslandschaften Europas! Mit Ausblicken über das gewundene Tal der Donau führt Sie der Welterbesteig Wachau zu den schönsten Plätzen des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie wandern durch urige Weinorte, terrassierte Weinberge (Riede), Obstwiesen mit den bekannten Wachauer Marillen, bewaldete Höhenpanoramawege und nicht zuletzt auch direkt am Donauufer entlang. Der Weitwanderweg zeigt Ihnen auch eine kulturelle Vielfalt: Burgruinen, schmucke Renaissancestädte, üppig geschmückte Barockkirchen und prächtige Kloster wie Stift Melk oder Stift Göttweig. Was gibt es ausserdem Schöneres als einen Wandertag bei einem «Glaserl Wein» beim Heurigen gemütlich ausklingen zu lassen!

Reiseverlauf

1. Tag, Schweiz - Emmersdorf: Fahrt vom Einsteigeort via München, Salzburg nach Emmersdorf. Halbpension.

2. Tag, Ausflug Krems – Dürnstein: Sie starten Ihre Wachau Reise mit einem Stadtrundgang von Krems, eine 1000 Jahre alte Wein- und Kulturstadt. Anschliessend folgen Sie alten Weinwegen und betreten das herrliche Weinbaugebiet Wachau mit Blick auf die blaue Donau und das eindrucksvolle Kloster Göttweig. Über eine Hügelkette wandern Sie zur Ruine Dürnstein und erfahren dort mehr über die Legende von Robin Hood und König Richard Löwenherz. Zum Schluss nehmen den aussichtsreichen Talgrabensteig für den Talweg nach Dürnstein in Angriff und beenden die erste Wanderung in Dürnstein, einem reizenden mittelalterlichen Ort, dessen Markenzeichen der blau-weisse Turm der Stiftkirche ist. Der Car bringt Sie zurück ins Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke: ca. 15 km, Aufstieg 438 hm, Abstieg 437 hm)

3. Tag, Ausflug Panoramaweg Spitzer Graben: Sie fahren heute zur Burg Oberanna, der Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der 6 km lange Spitzer Graben im Naturpark Jauerling-Wachau ist das eindrucksvollste Seitental des UNESCO-Weltkulturerbes Wachau und die Verbindung ins Waldviertel. Die Steinterrassen und Marillengärten säumen das gesamte Tal. Hier auf 450 m über Mühldorf, befinden sich die höchsten Weinberge des Wachaus. Der Panoramaweg führt ausserdem durch natürliche Buchenmischwälder. Es erwarten Sie unvergessliche Aussichtspunkte. Dem südliche Flair des Donautals entgegen zu wandern, macht durstig und so bietet sich der Besuch eines Heurigen zu einem «Glaserl Wein» perfekt an. Sie wandern anschliessend noch die letzten Meter durch das malerische Örtchen Spitz, bis an die Donau, wo der Car bereits auf Sie wartet. Rückfahrt ins Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke: ca. 12 km, Aufstieg 190 hm, Abstieg 420 hm)

4. Tag, Ausflug Weissenkirchen-Rossatzbach: Heute stehen zwei Panoramawege auf dem Programm. Sie fahren mit dem Car nach Weissenkirchen und starten mit der Rollfähre über die Donau in Ihre Wanderung «Panoramaweg Rossatz». Diese grossartige Wanderung führt Sie zuerst durch Aue, zur Donau und zum Schluss über einen Höhenweg vorbei an Weinrieden, Obstgärten und Steinterrassen. Wunderbare Ausblicke auf die freifliessende Donau, auf Dürnstein mit der markanten Ruine und dem Stift, sowie Weissenkirchen laden zum Geniessen der Wachauer Landschaft ein. Zurück in Weissenkirchen startet der zweite Panoramaweg mit der Erkundung von Weissenkirchen mit seinen malerischen Gassen, Winzerhöfen und Wehrkirche. Sie passieren jahrhundertealte Steinterrassen und Weingärten. Sie folgen dem Weinwanderweg durch die Weinberge und werden durch traumhafte Ausblicke über die Donau und die Weinterrassen belohnt. Diesmal jedoch von der anderen Seite des Donauufers! Eine Weindegustation darf in dieser Umgebung natürlich nicht fehlen. Rückfahrt ins Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke: ca. 15,2/ohne Panoramaweg Weissenkirchen

11,4 km, Aufstieg 267/100 hm, Abstieg 267/100 hm)

5. Tag, Ausflug – Stein-Mautern – Stift Göttweig – Marillen Erlebnisweg: Ihre morgigen Etappe ist eine perfekte Symbiose aus Kultur und wandern. Sie starten in Stein und überqueren die wuchtige Donaubrück bis Mautern, wo Sie «auf den Spuren der Römer» wandern. Umgeben von herrlichen Weinlandschaften geht es anschliessend in das Winzerdorf Furth, das unübersehbare Stift Göttweig immer vor Augen. Wir wandern immer tiefer in den «Lössschlucht» Zellergraben. Die Lösswände gehören zu den imposantesten in der ganzen Region und sind ein Naturdenkmal. Den Aufstieg zum Stift Göttweig überlassen Sie dem Car, so können Sie sich ganz dem Anblick des «Österreichischen Montecassino» hingeben, das in 422 hm thront. Sie haben genügend Zeit für eine individuelle Besichtigung. Das Stiftrestaurant eignet sich hervorragend für eine Mittagspause. Die nachmittags Wanderung ist dem Genuss gewidmet. Ein Marillenhof empfängt Sie zu einer süssen Spezialität bevor Sie eine geführte Wanderung durch den Wachauer Marillen Erlebnisweg machen. Es folgt eine Besichtigung der Gewölbeweinkeller & Edelbrennerei "Wachauer Marille" mit entsprechender Degustation. Rückfahrt ins Hotel. Halbpension (Wanderstrecke: ca. 7 km + 3,8 km Aufstieg 40/50 hm , Abstieg 30/110 hm)

6. Tag, Ausflug - Schloss Luberegg – Schleuse Melk – Stift Melk: Das Stift Melk ist eines der Gründe, weshalb die Wachau auf die Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Auf einem Felsen beherrscht das imposante Benediktinerstift die Stadt und die Donau. Dies ist Ihr heutiges Ziel und krönender Abschluss einer fantastischen Wanderreise. Sie starten beim Schloss Luberegg und wandern entlang dem Donau Altarm durch die Donau Aue. Eine herrliche Idylle erwartet Sie hier. Sie laufen direkt auf das gigantische Donaukraftwerk Melk zu und überqueren den imposanten Fluss. Sie folgen nun stets dem Donauufer und erreichen die Stadt Melk, das auch als kulturhistorisches Juwel angesehen wird. Eine geführte Stiftsbesichtigung steht nun auf dem Programm, bevor Sie den Nachmittag zur freien Verfügung haben. Der Car bringt Sie anschliessend ins Hotel. Halbpension. (Wanderstrecke: ca. 8 km, flach)

7. Tag, Emmersdorf - Rückkehr: Heimreise via Salzburg in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Bei dieser einzigartigen Reise stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: Sie entscheiden jeden Tag von neuem, wie weit Sie die geführten Wanderstrecken zu Fuss absolvieren und wie weit Sie im Marti-Car fahren. Dieser stösst an bestimmten Treffpunkten immer wieder zur Gruppe. Deshalb ist diese Reise auch für weniger geübte Wanderer geeignet. Bitte jedoch nicht Wandern mit Spazierengehen verwechseln!

Karte
7 Tage ab
CHF 1'475.00
p. P im Doppelzimmer

Reisedatum - 7 Tage

1.27. Mai - 02. Juni
Preis pro Person
Doppelzimmer CHF1'475.-
Einzelzimmer CHF1'585.-
Annullationskosten-/
SOS-Versicherung
CHF26.-

Leistungen

  • Reise in komfortablem Car
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 6 Abendessen davon 1 Heurigenabend
  • 1 geführte Wanderung durch den Marille Erlebnisweg
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Wander-Reiseleitung 2. - 6. Tag

Einsteigeorte

Kallnach* 06.00

Biel 06.30

Bern 07.15

Olten 08.15

Basel 08.15

Zürich* 09.15

St. Gallen 10.45


*Parkmöglichkeiten

HOTEL

Hotel Donauhof, Emmersdorf an der

Donau (off. Kat. ****)

Sehr gutes Hotel mit Restaurant und Terrasse

Lage: ruhig an der Donau direkt gegenüber von Melk mit Blick auf das Barockstift Melk gelegen

Zimmer: alle mit Bad, WC, Boxspring-Betten mit Massagematratzen, Telefon, Radio und TV inkl. moderner Media-Hightech, gratis WLan