Fangotheraphie während Kurbehandlung in Abano
Kurferien mit Fangotherapie auf Ischia

Die Fango-Therapie

Seit Jahrtausenden sind die Kräfte des vulkanischen Heilschlamms bekannt. Trotz des enormen Fortschrittes der modernen Medizin können die natürlichen Fango- und Thermalkuren bis heute durch nichts ersetzt werden. Fangokuren helfen, Ihre Gesundheit zu erhalten und Ihr Wohlbefinden zu steigern.

Eine lindernde und heilende Wirkung ist bei folgenden Beschwerden angezeigt: Rheumatismus, Ischias, Gelenk- und Sehnenentzündungen, Atembeschwerden, Gicht, Stoffwechselerkrankungen, Gynäkologische Krankheiten, Arthritis, Muskelschwund, Nervenleiden, Nachbehandlungen von Knochenbrüchen, Hautkrankheiten.

Die Fango-Therapie in 5 Schritten

1. Arztvisite

Bevor Sie mit der ersten Kur beginnen, begeben Sie sich zur obligatorischen ärztlichen Untersuchung. Der Termin wird durch das Hotel vereinbart (ist im Preis eingeschlossen, sofern nichts anderes vermerkt ist). Diese Untersuchung dauert 5 bis 10 Minuten. Der Arzt bestimmt die Anzahl der Behandlungen, die Temperatur des Fangos und ob Voll- oder Teilpackungen angewendet werden. Seien Sie unbesorgt, wenn Ihnen eine Teilpackung verschrieben wird (keine Rückerstattung möglich).

2. Fangopackung und Dusche

Die Fangobehandlung findet frühmorgens statt. Sie ziehen sich ganz aus und der 40-46° C warme Fango wird auf die zu behandelnden Körperpartien aufgetragen. In warme Tücher eingewickelt, bleiben Sie während der verschriebenen Zeit in dieser Packung liegen. Anschliessend wird der Fango mit warmem Thermalwasser unter der Dusche entfernt.

3. Thermalbad

Als Nächstes begeben Sie sich in ein wohltuendes Bad mit 36-38° C warmem Thermalwasser. Die genaue Badedauer wird vom Arzt festgelegt. Das Thermalwasser sprudelt, da es mit Ozon angereichert wird.

4. Ruhezeit

Nach dem Bad begeben Sie sich in Ihr Zimmer oder in einen Ruheraum (je nach Angebot des Hotels). Sie legen sich hin und decken sich zu, damit Sie weiter schwitzen können. Durch diese biologische Reaktion des Körpers setzt sich die therapeutische Wirkung des Fangos fort.

5. Massage

Nach mind. 30 Minuten Ruhezeit werden Sie ins Massagezimmer gerufen oder der/die Masseur/-in behandelt Sie in Ihrem Zimmer. Die Massage dient dazu, die Muskel- und Nerventätigkeit anzuregen. Diese Behandlung dauert max. 10 Minuten.

Gut zu wissen...

Krankenkassen-Beteiligung

Die schweizerischen Krankenkassen übernehmen zum Teil die Kosten Ihres Kuraufenthaltes. Die Handhabung ist jedoch je nach Kasse unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Buchung bei Ihrer Versicherung. Wenn Ihre Kasse einen Teil der Kosten übernimmt, wird sie eine Kurbestätigung verlangen. Sie erhalten diese auf Anfrage direkt von unserer Reiseleiterin vor Ort.

Kurzeit

Ihre genaue Kurzeit erfahren Sie an der Rezeption.

Bademantel

Die Benützung von zwei Bademänteln ist im Preis inbegriffen. Normalerweise wird einer für das Schwimmbad benutzt und einer für die Kur.

Weitere Kurbehandlungen

In all unseren Hotels haben Sie die Gelegenheit, weitere Kurbehandlungen zu buchen; Kosten gemäss der entsprechenden Preisliste, die Sie an der Rezeption erhalten.

Thermalschwimmbäder

Die meisten Hotels haben eigene Thermalschwimmbäder, die für die Gäste unentgeltlich zur Verfügung stehen. Um Ihren Körper nicht allzu sehr zu strapazieren, sollten Sie max. 2x täglich je 15 bis 20 Minuten im Thermalwasser baden. Das Thermalwasser kann, je nach Gehalt an Eisen, Schwefel und anderen Mineralstoffen, trüb sein. In einigen Hotels und Thermalparks wird das Wasser filtriert, ohne dass dadurch die Heilkraft verloren geht. Das Tragen von Badekappen ist in der Regel obligatorisch. Für Kinder ist der Aufenthalt in einem Thermalschwimmbad grundsätzlich verboten. (In den öffentlichen Thermalgärten auf der Insel Ischia gibt es Meerwasserschwimmbecken sowie in einigen Hotels auch Süsswasserbecken, in denen sich die Kinder aufhalten dürfen.)