Insel Ischia

Die italienische Insel Ischia liegt im Golf von Neapel und erstreckt sich über eine Fläche von 46 km2. Verteilt auf sechs Gemeinden leben ca. 70’000 Menschen auf der Insel. Die Lage im tyrrhenischen Meer begünstigt von April bis Oktober angenehme klimatische Bedingungen und eine vielseitige Vegetation mit wunderbarer Blütenpracht. Aufgrund des vulkanischen Ursprungs verfügt Ischia über zahlreiche Thermalquellen. Diese Quellen und die zauberhafte Landschaft machen die «Isola Verde» zu einer Perle im Mittelmeer. Die höchste Erhebung der Insel ist der Monte Epomeo mit 789 m ü. M. Von hier geniesst man eine einmalige Aussicht auf den Golf von Neapel, den Vesuv und auf Capri. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört das Castello Aragonese, welches auf einer kleinen Insel vor Ischia Ponte liegt und über eine Brücke erreicht werden kann. Entspannung und Erholung finden Sie in den Thermalgärten, die mit ihren unzähligen Möglichkeiten zum Verweilen einladen. Oder Sie besichtigen einen der schönsten privaten Gärten Italiens, den «Giardini la Mortella».

Strände
Ischia ist eine Vulkaninsel, daher sind die Strände teilweise aus grobkörnigem Sand und sind oft steil abfallend. Die schönsten Strände sind auf der Inselkarte gelb eingezeichnet. Von Mai bis September können an öffentlichen Stränden Liegestühle und Sonnenschirme gemietet werden.

 

Ein Video mit einigen Impressionen von der Insel Ischia finden Sie hier.

16 Ergebnisse gefunden